Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

toyojojo
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Do Jun 11, 2015 10:20

Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von toyojojo » Mi Nov 11, 2015 12:13

Guten Morgen,
Da ich Momentan am Planen einer neuen Terrarium Anlage bin würde ich gerneeure Meinungen hören was ihr so als Unterlagen der Anlage nutzt. Ich dachte anKanthölzer in 9 cm dicke. Für mich ist Wichtig das die Luft Zirkulation vorhanden ist da ich die Vermutung habe dasHinterm Becken eine Kaltebrücke ist und ich kein Schimmel möchte. Ichwerde auch hinter oder über der Anlage die an Der Außenwand stehen wird eineV entilator aufstellen der Entweder alle 6 Stunden für 6 Stunden angeht oder 24Stunden durch laufen wird. Vor Jahren Stand hört ein Köpy Becken was angefangenhat zu Schimmel ( nicht die Wand sondern das Becken ) ich Vermute das es nichtganz dicht gewesen ist so dass Die warme Luft hinterm Becken Stand. Nur diesmallieber Vorsicht als Nachsicht.
Die Lüftung der Terrariums wir Links und Recks sein und nicht Vorne und Hinten. Der Boden ist Laminat die Decken Höhe ist 280 cm würde auf Max 240 gehen wo die Unterlage schon mit einberechnet ist.
Wie sind eure Erfahrungen mit Kanthölzer ?
Wenn jemand eine andereIde hat dafür bin ich auch offen.
Und wenn der Ventilator nicht sei muss würdeich den Natürlich auch nicht zwingen nehmen. Ein Kleiner Decken Ventilator der 4 w Verbraucht würde ich auch in Betracht ziehen. so kann ich im Winter zb. die Luft Umwelzen. Im Sommer ist meine Max Zimmer Temp. bei 25 °C

MFG

Aspitides
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: Sa Mai 16, 2015 21:47

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von Aspitides » Mi Nov 11, 2015 17:05

Dem Terrarium ist es egal worauf es steht solange die Bodenplatte nicht bricht. Ich habe so ein ähnliches Problem wie du. Ich werde das Terrarium auf ein Aluminiumgestell stellen. Optisch nicht gerade sonderlich ansprechend aber dafür belastbar und schön luftig.

Gruß Aspitides

toyojojo
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Do Jun 11, 2015 10:20

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von toyojojo » Do Nov 12, 2015 7:51

Guten Morgen,
ja das Stimmt das es egal ist. Nur List man ja auch das Kanthölzer auch Schimmel können, Ich werde aufjedenfall 20 cm Platz zu Wand lassen und Katzenstreu Salz oder Raumentlüftungsgranulat dahinter Stellen. Da es sich um eine Miete Wohnung handelt will ich die Zeit der Kältebrücke einfach überbrücken und so dagegen angehen bis man in 3 4 Jahren sich ein Haus oder so holen sollte. Ich werde auch mit Stoß Lüften Arbeiten Morgens 5 Minuten, Mittags 5 - 10 Minuten und ein paar Stunden Danach auch noch mal und dann gegen Abend so 22 Uhr noch mal. Es ist zwar Doof das Die Kalte Luft Evtl. im Raum Trifft aber da meine Tiere Im Terrarium sind und Jungtiere bis 6 Monate in ein Aufzuchtrack wird Hoffentlich nichts passieren. Das was mich Etwas sorgen macht und der Inkubator der Aus einem Aquarium besteht und Mittel Wasser die Luft erwärmt, Sind die Python mal Früh drann kommen die ersten Eier ende Winter Zeit und dann mit den Lüften wo die Temperatur immer Zimmer mal 1 - 2 Grad fallen kann.
Ist es jemand schonmal passiert das seine Kanthölzer angefangen haben zu Schimmeln ?
MFG
Toyojojo

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2341
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von Matthias » Do Nov 12, 2015 10:45

toyojojo hat geschrieben:Ist es jemand schonmal passiert das seine Kanthölzer angefangen haben zu Schimmeln ?
Mir ist das noch nicht passiert. Das Holz sollte halt richtig trocken sein. Ich habe zwischen Wand und Terrarium immer 10cm Luft gelassen, da ist nie etwas geschimmelt. Mein Haus hat aber auch Vollwärmeschutz, da werden die Wände im Winter nicht wirklich kalt.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von calgy » Do Nov 12, 2015 10:49

Moin,

ich bin gerade dabei, alle Terrarien auf Rollen zu stellen, hat den gleichen Effekt. Ich hätte auch Kanthölzer genommen, aber mir ist vor kurzem einer der Geckos bei der Reinigung hinters Terrarium gelaufen... das war ein Ärger, darum jetzt Rollen.

Dass die Kanthölzer schimmeln kann ich mir nicht vorstellen, außer du verschüttest mal Wasser und das zieht in den Zwischenraum (Kapillareffekt). Du kannst auch imprägnierte Hölzer für den Außenbereich verwenden, das Tier kommt ja nicht in Kontakt damit.

Zum Lüften misst du am Besten die rLF im Terrarienraum und draußen, ob es überhaupt Sinn macht zu lüften. Ansonsten öffne ich auch schonmal nur die Tür zum Terrarienraum und entlasse die Feuchte Luft in den Wohnraum, so verteilt es sich Besser.
MfG Sebastian

toyojojo
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Do Jun 11, 2015 10:20

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von toyojojo » Do Nov 12, 2015 12:57

Mit Rollen ist aufjedenfall eine Klasse Sache. Nur die Becken die jetzt dafür vorgesehen habe sind schwer und ich denke das Laminat wird das nicht machen.
Mit den Beschichteten meinst du das kesseldruckimprägniert Kantholz? hab gelesen dass die Giftig sein sollen. Nur ob bei Kontakt bis wenn sie in der Erde stehen oder ob sie diese Ausdünsten weiß ich nicht, ich weiß nur das es sehr stark Krebs erregen sein soll.
Dann gibt es noch eine Option die ich erlesen habe und zwar kalksandstein, da habe ich aber noch mehr Angst vor als bei den Kanthölzer, da diese ja viel Wasser aufnehmen.
Die Normalen Kanthölzer zb. bei Hornbach haben ja eine Fertigkeit Gehalt von 18-20 % darum würde ich gerne noch hinter den Kanthölzer Antirutsch matten Stücke Legen um das Laminat zu Schützen und um noch eine Luftzirkulation unter diesen zu haben.
Es sollen 3 oder 4 Becken Übereinander gestellt werden. Jedes Becken ist 170x90x50-60 cm ( LxBxH ) Die Unterlage insofern sie aus Kantholzer gebaut wird soll aus 6 Stücke bestehen die von hinten nach vorne gehen (also 90 cm lang. ) Unter jeden Stück Kantholz sollen 3 Stücke Antirutschmatte mit je 10 cm Länge. Hoffe man Versteht es :)
Und ich werde die Terrariums 20 cm von der Wand Wegstellen. Ein Ventilator werde ich erstmal nicht benutzen sondern stelle einfach ein Raumentfeuchter mit Granulat Hinterm die Terrariums.
Und ein Hydrometer für drinnen und Draußen werde ich mir wohl zulegen.
Ist der Schimmel einmal da bekommen unsere Tiere die ganze Ladung ab. Da diese die ganze Zeit in diesen Raum sind und wir nicht, darum will ich das richtig angehen jetzt.
MFG

Binka
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mo Feb 04, 2013 11:14

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von Binka » Do Nov 12, 2015 16:20

Moin,
ja, die imprägnierten Hölzer sind giftig. Die Fungizide werden an die Raumluft abgegeben.

Aspitides
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: Sa Mai 16, 2015 21:47

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von Aspitides » Do Nov 12, 2015 16:25

Die normalen Kanthölzer reichen für das Vorhaben vollkommen aus. Ich würe hinter den Terrarien ein Hydrometer anbringen, damit mal sieht wie feucht es dort ist.

Gruß Aspitides

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2341
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von Matthias » Do Nov 12, 2015 16:58

Hallo,
die imprägnierten Hölzer sind für den Außenbereich. Da gibt es andere Richtlinien für die "Ausdünstung". Auch Lasuren/Farben/Lacke/Beize... für den Innenbereich dürfen bis zu 10 Jahre ausdünsten. Daher ist es wichtig möglichst viel naturbelassene oder "Lebensmittelechte" Baustoffe zu verwenden.

Wenn du das Zimmer nicht 2x täglich mit dem Schlauch ausspritzt, passiert den naturbelassenen Kanthölzern nichts.
Gruß
Matthias

toyojojo
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Do Jun 11, 2015 10:20

Re: Terrarium Unterlage Kanthölzer ?

Beitrag von toyojojo » Do Nov 12, 2015 23:17

Das hilft schon mal weiter. Danke für eure Tipps.
Eine Frage Hab ich da noch und zwar hab ich heute beim Keller auf räumen ein paar platten 8 cm dickes styrodur gefunden. Wenn ich diese zurecht schneide kann man auch diese nehmen. ?
Nur ob es besser wie Holz ist ka.
MfG

Antworten