Terrarium steht, doch welche Schlange?

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Antworten
Knubble
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 24, 2017 18:23

Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Knubble » Fr Nov 24, 2017 18:50

Hallo liebe Community,

über Monate hinweg habe ich mich jetzt vorbereitet und mir endlich ein Terrarium angeschafft und dieses für meinen zukünftigen Mitbewohner gestaltet.

Zu den Daten:
Innenfläche nach Abzug der Rück-und Seitendeko 140cmB/55cmT/57cmH

Beheizt wird das Terraium durch einen Strahler der Marke "Bright Sun Jungle 35W" der Tags über ca 35°C an dem "Sonnenplatz" (ca. 30% Grundfläche) erzeugt und Nachts, wenn er aus ist ca. 24°C Grad hat. Geregelt wird die Temperatur mit Hilfe eines Thermostat/Hygrostat der Firma Trixie. Schutzkorb wird verwendet

Außerdem wird der Rest des Terrariums durch ein Kücken-Heat-Panel erwärmt und hält die Temperatur sowohl Tags- als auch Nachtsüber bei ca. 26°C.

Die relative Luftfeuchtigkeit am Sonnenplatz beträgt 30% bis 40% und im Rest des Terraiums 60% bis 70%.

Als Bodengrund benutze ich eine Mischung aus Repti-Bark und Lucky Reptile HB-M Humus Brick 1000 g.

Dazu gibt es ein Trocken und ein Feuchtversteck.

----

So und nun zu meinem eigentlichen Problem, so fern man es so nennen will:

Ursprünglich wollte ich eigentlich immer eine Boa haben, weil die mir einfach optisch sehr gefallen. Da Boas, zum damaligen Kentnissstand, sehr groß werden entschied ich mich auf eine Königspython hinzu zuarbeiten. (Ich mag diese Glubschaugen =D )

Vor ein paar Wochen habe ich mich jedoch noch einmal mit den Boas beschäftigt und festgestellt, dass es wohl auch klein bleibende Boas gibt. Tarahumara Boa und Boa Constrictor der sogenannten Kahl-Linie wäre da mein Favorit. Wobei ich mir schwer tue genau Infos herzubekommen "aus was die Kahl-Linie besteht"

Die Frage wäre jetzt also in weit eine Boa in meinem Terraium zu halten ist oder ob ich doch eine Glubschi (Königspython) hole. Wie bereits geschrieben tendiere ich mehr zu Boa

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Fr Nov 24, 2017 19:21

Du gehst das ganze völlig falsch an.
Erst sucht man sich das Tier aus und anschließend baut man das Terrarium den Bedürfnissen der jeweiligen Schlange entsprechend.

Knubble
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 24, 2017 18:23

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Knubble » Fr Nov 24, 2017 19:25

War vielleicht insgesamt blöd formuliert...
Gebaut wurde das Terrarium für eine Königspython.

Und ERST JETZT habe ich in Erfahrung gebracht das es auch "Kleinwüchsige" Boas gibt. Daher jetzt die Frage ob bei mir alles zu spät ist in Sachen Schlangenwahl

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1958
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Spielverderber » Fr Nov 24, 2017 20:10

Ja, es gibt sehr klein bleibende Boa constrictor imperator. Männliche Tiere aus Honduras, Belize oder Tarahumara bieten sich für die recht geringe Terrariengröße an. Temperatur und LF müßte man dann ggf. noch anpassen, je nachdem wofür Du Dich entscheidest.
Die Kahl-Linie ist primär für amelanistische Tiere bekannt, sonderlich klein bleiben die aber nicht.

Die Bright Sun wird über einen Thermostat gesteuert? Also ständig an, aus, an, aus? Dann wirst Du von dem Leuchtmittel nicht lange was haben.

Knubble
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 24, 2017 18:23

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Knubble » Fr Nov 24, 2017 21:28

Hmm also ich hatte jetzt das Terrarium 2 Wochen im Testbetrieb...
Im Moment scheint es so das die Lampe durchweg brennt um die Temperatur bei 35°C zu halten. Ich habe das jetzt sowohl mit dem Thermostat gemessen als auch mit einem analogen Thermometer gegen geprüft. Ich vermute mal das das mit dem An aus möglicherweise im Sommer bzw Übergangsmonaten zum Problem werden könnte

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » So Nov 26, 2017 2:58

Ich empfehle dir folgendes Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/393158757 ... ref=plSrch

Ich mache dies nicht aus Faulheit, viel mehr damit du dich bestens einlesen kannst.
Alle Haltungsparameter sind bestens erklärt.
Meine Empfehlung an dich, du liest dir das Buch aufmerksam durch und all deine Fragen erübrigen sich.
Nen bisschen Technik ist schnell nachgerüstet. Und sollte es daran schon scheitern mehr Geld auszugeben ist es wirklich das falsche "Hobby".


MfG Tobias

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1958
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Spielverderber » So Nov 26, 2017 16:13

Nur zur Ergänzung, denn auf ein Buch sollte man sich grundsätzlich nicht verlassen:
Die Gattung Boa von Klaus Bonny. Absolut empfehlenswert.

Knubble
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 24, 2017 18:23

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Knubble » Sa Dez 16, 2017 17:11

So ich habe mir die Tips zu herzen genommen und das Terraium verscherbelt und durch ein größeres Ersetzt (200mmX100mmX80mm) und hab mir natürlich noch das Buch gekauft.

Hab mich jetzt für eine Tarahumara Boa entschieden und erst mal in ein Quarantänebecken gesetzt.

Was mich jetzt irritiert und vermutlich nur ein Anfängerding. Ich hatte eigentlich damit gerechnet das die sich jetzt wegen dem Streß vom Umzug erstmal versteckt wird. Stattdessen ist sie aber sehr aktiv und wanderst durch das terraium. Außerdem streckt sie öfters den vorderen Teil des Körpers in die luft oder lehnt in für längere zeit an den Wand.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » So Dez 17, 2017 0:24

Sie erkundet Ihre neue Umgebung. Das legt sich bald wieder.
Nichts worüber du dir Sorgen machen müsstest.

Knubble
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 24, 2017 18:23

Re: Terrarium steht, doch welche Schlange?

Beitrag von Knubble » So Dez 17, 2017 14:36

oh dann bin ich ja beruhigt.

Oh und wahrscheinlich denkt ihr es euch schon aber das sind natürlich keine Milimeter sondern sollten eigentlich Zentimeter werden :oops:

Antworten