Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Antworten
Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Mo Jan 08, 2018 1:55

Guten Tag/Abend liebes Schlangenforum.

Ich bin neu hier und spiele schon seit einiger Zeit mit dem gedanken mir eine Natter zu zulegen. Der Gedanke kam mir denk ich als meine Eltern bei ihrem Umzug vor einiger Zeit mir mein altes Aquarium vorbei gebracht haben^^

Und da wär ich schon bei Frage 1:
Bei dem Aquarium handelt es sich um ein Elite Aquarium Set 60. Das Aquarium ist 60x30x30 und hat ein fassungsvermögen von 54liter. Die Frage die ich nun habe ist ob ich dieses Aquarium auch als Terrarium für eine kleine Natter nutzen könnte oder ob es doch zu klein ist oder ob es noch anderweit verändert werden müsste?

Frage 2:
Könnt ihr mir als Anfänger eine kleine Natter empfehlen? So wie ich es bisher erlesen habe sind die meisten Nattern so oder so ungiftig oder ist das dieses gefährliche Halbwissen von dem alle reden?^^ Wenn es nicht zu viel als Neuling hier verlangt ist könnte mir ja eventuell jemand 2-3 (am besten klein bleibende) Arten näher bringen zu dennen ich mich dann etwas belesen könnte? :)

Ich bedanke mich schonmal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße
Stefan :)

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von LeeroyL » Mo Jan 08, 2018 9:44

Was verstehst du unter klein? 60cm?

Was hast du für Vorlieben? Bestimmte Farben,
? Ein bestimmtes Habitat etc?

Die grasnatter bleibt zum Beispiel Recht klein. Z.b. Opheodrys aestivus. Achte aber dann darauf ein Männchen zu kaufen, weil ich glaube die bleiben kleiner als die Weibchen. Die Grasnatter ist aber ein Insekten Fresser, und wird nicht wie die meisten Schlangen mit Mäuse usw gefüttert.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Volker Ebensberger » Mo Jan 08, 2018 10:33

Matschbirne hat geschrieben: oder ob es noch anderweit verändert werden müsste?
Bei Aquarien ist es ein Problem mit der Belüftung, du müsstest noch Lüftungsgitter einbauen und Löcher mit 35mm bohren. Wenn du dir das nicht selbst zutrau'st kannst du bei einem örtlichen Gläser nachfragen.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Mo Jan 08, 2018 11:30

LeeroyL hat geschrieben:Was verstehst du unter klein? 60cm?

Was hast du für Vorlieben? Bestimmte Farben,
? Ein bestimmtes Habitat etc?
Also ich dachte so an 1m bis 1.10m.
Vorlieben habe ich direkt eigentlich keine. Und wenn es um das Habitat geht denke ich auch an nichts besonderes.
Eine Wasserstelle viel zu klettern etc halt^^

Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Mo Jan 08, 2018 11:33

Volker Ebensberger hat geschrieben:
Matschbirne hat geschrieben: oder ob es noch anderweit verändert werden müsste?
Bei Aquarien ist es ein Problem mit der Belüftung, du müsstest noch Lüftungsgitter einbauen und Löcher mit 35mm bohren. Wenn du dir das nicht selbst zutrau'st kannst du bei einem örtlichen Gläser nachfragen.
Dann ist aber wahrscheinlich das nächste Problem das es zu klein ist oder? Habe mich bis jetzt etwas erkundigt bei zb dem Youtube Kanal ReptilTV der sagte dass das, durchschnittliche Terrarium 120cm breit 60 tief und 60 hoch sein sollte.^^

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Volker Ebensberger » Mo Jan 08, 2018 11:39

Bei einem Meter Länge auf jedem Fall.
Man rechnet (ganz grob gesehen) 1x0,5x0,5 der Körperlänge. In deinem Fall darf die adulte Schlange maximal 60cm groß werden.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Mo Jan 08, 2018 11:42

Volker Ebensberger hat geschrieben:Bei einem Meter Länge auf jedem Fall.
Man rechnet (ganz grob gesehen) 1x0,5x0,5 der Körperlänge. In deinem Fall darf die adulte Schlange maximal 60cm groß werden.
Okay also heißt es doch selber Hand anlegen und etwas bauen aber das sollte letztendlich nicht das Problem sein^^

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von LeeroyL » Mo Jan 08, 2018 12:04

Matschbirne hat geschrieben:
Volker Ebensberger hat geschrieben:Bei einem Meter Länge auf jedem Fall.
Man rechnet (ganz grob gesehen) 1x0,5x0,5 der Körperlänge. In deinem Fall darf die adulte Schlange maximal 60cm groß werden.
Okay also heißt es doch selber Hand anlegen und etwas bauen aber das sollte letztendlich nicht das Problem sein^^
Wenn du ein Wüstenbewohner hast. Bzw ein Wüstenterrarium o.ä. willst, dann ist ein Holzterrarium effizienter. Das bekommst du schon für 60 euro in passenden Massen.

Ein Aquarium als Terrarium zu nehmen halte ich für nicht sinnvoll. Du müsstest dann wie Volker schon gesagt, die lüftung umbauen.

Aquarien sind oben offen und du könntest oben dann ein Gitter drüber ziehen, dann geht aber zu viel Wärme verloren, oder du lässt dir für oben eine passende Glasscheibe machen, da müsste dann aber auch ein Spalt oder so für die Belüftung rein gemacht werden und dann auch ein Gitter. Das alles muss passend angebracht und fest verklebt werden.
Und du hast keine gute Isolierung, also würden dann Kork oder Styropor Wände noch dazu kommen.

Also das ist schon ein Stück Arbeit..


Bei Nattern bis zu 1.10 lassen sich genug finden..

Ich zum Beispiel möchte eine H. Nasicus. Das Weibchen wird 90cm.

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von LeeroyL » Mo Jan 08, 2018 12:08

Wenn du ein Regenwald Bewohner, eine Wasserschlange oder eine Schlange mit 70% + Luftfeuchtigkeit haben willst, dann brauchst du ein glasterra.

Matschbirne
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 08, 2018 1:33

Re: Schlangen Neuling: Suche Hilfe und Tips!

Beitrag von Matschbirne » Mo Jan 08, 2018 12:11

LeeroyL hat geschrieben:
Matschbirne hat geschrieben:
Volker Ebensberger hat geschrieben:Bei einem Meter Länge auf jedem Fall.
Man rechnet (ganz grob gesehen) 1x0,5x0,5 der Körperlänge. In deinem Fall darf die adulte Schlange maximal 60cm groß werden.
Okay also heißt es doch selber Hand anlegen und etwas bauen aber das sollte letztendlich nicht das Problem sein^^
Wenn du ein Wüstenbewohner hast. Bzw ein Wüstenterrarium o.ä. willst, dann ist ein Holzterrarium effizienter. Das bekommst du schon für 60 euro in passenden Massen.
9
Ein Aquarium als Terrarium zu nehmen halte ich für nicht sinnvoll. Du müsstest dann wie Volker schon gesagt, die lüftung umbauen.

Aquarien sind oben offen und du könntest oben dann ein Gitter drüber ziehen, dann geht aber zu viel Wärme verloren, oder du lässt dir für oben eine passende Glasscheibe machen, da müsste dann aber auch ein Spalt oder so für die Belüftung rein gemacht werden und dann auch ein Gitter. Das alles muss passend angebracht und fest verklebt werden.
Und du hast keine gute Isolierung, also würden dann Kork oder Styropor Wände noch dazu kommen.

Also das ist schon ein Stück Arbeit..
Also das Aquarium hätte einen Plastik Deckel aber die Idee habe ich jetzt schon verworfen und werde es wohl verkaufen um das Terrarium zu finanzieren^^

Ich denke jetzt gerade über einen 12x60x60 Eigenbau nach mit einer durch Styropor verkleideten Rückwand. Jetzt sind für mich nur noch die fragen offen welche Beleuchtung abgebracht wäre und wie viele luftlöcher verteilt auf das Terrarium am effizientesten sind^^

Antworten