Milbenbefall

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Hunter1817
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Fr Dez 30, 2005 12:03
Wohnort: Köln/Bonn
Kontaktdaten:

Milbenbefall

Beitrag von Hunter1817 » Mo Jan 02, 2006 2:00

Hallo !

Ich habe in meinen Terrarien des Königspython und der Boa Constrictor einen Milbenbefall feststellen müssen. Mein erster Versuch war mit dem Mittel der Firma Dragon "Drago-Mite". Ichhabe es jetzt schon seit 5 Tagen in Anwendung aber ich entdecke immer noch vereinzelnd Milben an den Schlangen. (Das Terrarium ist mit Zeitungen ausgelegt worden, nur die Korkrückwand ist noch drinn) Jetzt überlege ich mit dem Wirkstoff Dichlorvos ans Werk gehen soll. Habe mir schonmal eine Packung bei Reptilica bestellt. Aber hier streiten sich ja wieder die Geister. Im Fachbuch zur Boa/Köpy habe ich gelesen das die Tiere wärend der Anwendung im Terrarium bleiben können/sollen. Bei Reptilica steht das die Tiere entfernt werden müssen. (Aber wie kommen die Milben dann von den Schlangen weg ? (Ich bade die Schlange jeden Tag) Ich hatte vor Den Strip mit den Tieren im Terrarium anzuwenden, den Strip aber durch eine gelöcherte Box vor direkten Kontakt mit den Schlangen zu schützen. Es wäre nett wenn ihr mir helfen würdet meine Tiere wieder zu heilen

Benutzeravatar
gothic
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Fr Mai 06, 2005 21:41
Kontaktdaten:

Beitrag von gothic » Mo Jan 02, 2006 2:11

hi,
ich hatte des auch schon einmal ich habe des mit blattanex behandelt erfolgreich


http://www.curtus.com/Berichte/Allgemein/die_schm.htm

hoffe ich konnte dir weiter helfen

gruß marc
www.kornnatter.22o.de meine im aufbau befindende seite

Benutzeravatar
Hunter1817
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Fr Dez 30, 2005 12:03
Wohnort: Köln/Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Hunter1817 » Mo Jan 02, 2006 2:14

Danke für die Antwort ! Hast du die Tiere im Terrarium gelassen ? Mir macht die Boa angst ! Die ist erst ca. 5 Monate ! Python ist adult und sollte es überstehen

Benutzeravatar
gothic
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Fr Mai 06, 2005 21:41
Kontaktdaten:

Beitrag von gothic » Mo Jan 02, 2006 2:15

hi,

hzabe vergessen zu sagen das ich mich genau an diese anleitung gehalten habe

hat alles bestens geklappt

gruß marc
www.kornnatter.22o.de meine im aufbau befindende seite

Benutzeravatar
gothic
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Fr Mai 06, 2005 21:41
Kontaktdaten:

Beitrag von gothic » Mo Jan 02, 2006 2:17

ja ich habe die tiere drin gelassen und das wasser becken raus die lüftung zukleben usw. aber des steht alles genau in dem text

gruß marc
www.kornnatter.22o.de meine im aufbau befindende seite

snakey
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mai 13, 2005 18:49
Wohnort: kassel

Beitrag von snakey » Mo Jan 02, 2006 2:19

moin meine köpy und boa haben leider auch milben, ich behandel sie immer erst mit der öl metode wenn das nicht hilft, dann nehme ich bolfo von beyer is auch mit dichlorvos ... die schlangen bleiben auch drin hatte bisher keine prob. damit.

Benutzeravatar
Hunter1817
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Fr Dez 30, 2005 12:03
Wohnort: Köln/Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Hunter1817 » Mo Jan 02, 2006 11:14

Danke für die Hilfe. Ich habe auch meine Schlangen geölt. Aber damit töte ich ja nix was in meinem Terrarium ist

Benutzeravatar
annette
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: Mi Dez 22, 2004 22:07
Wohnort: mannheim

Beitrag von annette » Mo Jan 02, 2006 11:20

Habe auch mit Blattanex behandelt, und Tiere drin gelassen. Das wichtigste ist die genaue Dosierung und das zukleben von Lüftungen und Schlitzen. Wasser unbedingt raus. 5 Tage behandeln, 5 Tage Blattanex raus und nach 2-3 Stunden Wasser wieder rein.Dann wieder für 5 Tage frisches Blattanex rein. Bei mr war danach alles weg. Allerdings war alles bis auf Zeitungspapier und Versteck aus dem Terra.
lg Annette

Halte 1.1.0 Python Regius , 1.0 Boa c.i. , 1.1 Boa c.i Honduras, 2.1 Pantherophis guttatus 0.1 Brachypelma albopilosum

Benutzeravatar
Hunter1817
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Fr Dez 30, 2005 12:03
Wohnort: Köln/Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Hunter1817 » Mo Jan 02, 2006 12:08

von Blattanex habe ich es nicht finden können. Ich habe es (Dichlorvos) von BOLFO bestellt. Wie wird es denn richtig dosiert das die Tiere drin bleiben können ? Die Lüftung ganz zu ? Ich habe etwas bedenken wBolfo® Terrarium-Strips zur Bekämpfung in Terrarien

Bolfo Terrarium-Strip wird bei Milben, Wecken und anderem Ungeziefer (z.B. Fliegen, Mücken, Motten, etc.) im Terrarium eingesetzt. Der Bolfo Terrarium Strip wird mit zwei mitgelieferten tesa Powerstrips im Terrarium befestigt. Wirkstoff: Dichlorvos (DDVP) 1,04g Der Wirkstoff des Bolfo Terrarium-Strips wird von einem speziellen Trägermaterial nach dem Öffnen des alubeutels kontinuierlich in einer gleichmäßigen Dosierung in die Luft abgegeben. ein Bolfo Terrarium-Strip ist ausreichend für eine Terrariengröße von 0,25 m³ (z.B. 1m x 0,5m x 0,5m). Nicht anwenden in Terrarien die kleiner als 0,1 m³ sind. Bei größeren Terrarein müssen entsprechend mehr Strips benutzt werden.

Anwendungshinweise:
Alubeutel erst unmittelbar vor Gebrauch der Strips öffnen.

Bitte die Tiere während der Behandlung entfernen. Die Lüftungen des Terrariums zukleben. Alle Wasser-und Badegefäße aus dem Terrarium entfernen
Während der Behandlung muss die Luftfeuchtigkeit möglichst niedrig sein. Hohe Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt die Wirksamkeit des Terrarium Strips. Bitte den Bolfo Terrarium Strip nicht direkt ansprühen. Direkter Kontakt zwischen Reptilien und Terrarium-Strip ist zu vermeiden.
Bitte beachten sie die Hinweise zum Anbringen und Ablösen der Bolfo Terrarium-Strips . Die Behandlung mit bolfo Terrarium-Strips unterteilt sich in drei Behandlungsabschnitte.

Erster Behandlungsabschnitt:
Der Bolfo Terrarium-Strip wird zunächst für fünf Tage ins Terrarium eingebracht. In diesen Zeitraum werden alle adulten Milben abgetötet.

Zweiter Behandlungsabschnitt:
Der Bolfo Terrarium-Strip kann jetzt für fünf Tage aus dem Terrarium entnommen werden. Den Bolfo Terrarium-Strip bitte möglichst luftdicht verpackt über diesen Zeitraum aufbewahren.

Dritter Behandlungsabschnitt:
Den Bolfo Terrarium-Strip für fünf weitere Tage in das Terrarium einbringen. Die im Terrarium verbliebenen Milbeneier sind mittlerweile geschlüpft und werden nun bekämpft. Das Terrarium ist danach milbenfrei.

Anbringen und Ablösen des Bolfo Terrarium-Strips:
Der Bolfo Terrarium-Strip wird mit Hilfe von tesa Powerstrips mittig am Deckel des Terrariums angebracht. Einfaches Anbringen und Ablösen mit Hilfe der tesa Powerstrips.
Bolfo Terrarium-Strips dürfen nicht eingesetzt werden, wenn im Terrarium Spinnentiere (z.B. Vogelspinnen oder Skorpione) gehalten werden.
eil die Boa erst 5 Monate alt ist. Hier mal der Auszug von Reptilica.de

Benutzeravatar
annette
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: Mi Dez 22, 2004 22:07
Wohnort: mannheim

Beitrag von annette » Mo Jan 02, 2006 12:56

Is das gleiche wie Blattanex, ich hatte auch Jungtiere im Terra. Ja alle Lüftungen zu. Auch den kleinsten Schlitz. Was für maße haben deine Terras? Auch ganz wichtig ist nicht zu sprühen.

Gesperrt