Was ist das für eine Schlange?

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

tb1846
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Fr Apr 24, 2009 12:13

Was ist das für eine Schlange?

Beitragvon tb1846 » Fr Apr 24, 2009 12:48

Hallo,

ich war in Astralien und habe im Outback folgende Schlange fotografiert. Ich kenne mich überhaupt nicht aus mit sowas, nehme aber an, es war eine Natter? Weiß jemand, was es genau für eine war?

Danke:)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

snakebite08
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo Sep 01, 2008 10:41
Wohnort: Graz

Beitragvon snakebite08 » Fr Apr 24, 2009 13:18

Wo genau war das, hast du noch weitere Bilder?

Benutzeravatar
scapegoat
Mitglied
Beiträge: 3474
Registriert: Mo Mai 03, 2004 15:55
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon scapegoat » Fr Apr 24, 2009 13:27

Hallo,

mein erster Tip ginge Richtung Demansia sp., aber Australien ist nicht ganz mein Gebiet, wir haben hier einige User, die sich deutlich besser mit den australischen Tieren auskennen, also warte mal ab.

Gruß
Los, ein bisschen mehr klicken, wir fallen im Ranking nach hinten:
http://schlangengrub.myminicity.com

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1311
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Beitragvon Don Pedro » Fr Apr 24, 2009 13:35

Pseudonaja sp.
und da vielleicht Pseudonaja modesta - Ringed Brown Snake?

snakebite08
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo Sep 01, 2008 10:41
Wohnort: Graz

Beitragvon snakebite08 » Fr Apr 24, 2009 13:51

Das denk ich jetzt auch:

http://www.museum.wa.gov.au/faunabase/_ ... Pseudonaja modesta&r=1024x768

tb1846
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Fr Apr 24, 2009 12:13

Beitragvon tb1846 » Fr Apr 24, 2009 13:51

Also, die Schlange habe ich (wer sich bissl auskennt in DU) zwischen Alice Springs und Coober Pedy gesehen.

HeißeSandlandschaft mit Büschen, paar Bäume. Sie war auch nicht besonders scheu

Wegen der Größe (ist ja immer schwierig auf dem Bild zu erkennen:

Die Schlange war recht klein (Jungtier?) - d.h. ca. 40 lang und recht schlank. Wie auf dem Bild zu erkennen, hat sie 4-5 schwarze Ringe auf ihrer orangenen Haut.

Habe sonst leider keine Fotos mehr

...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

tb1846
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Fr Apr 24, 2009 12:13

Beitragvon tb1846 » Fr Apr 24, 2009 13:58

Pseudonaja modesta kann echt hinhauen! habe mir jetzt mal paar Bilder im netz angesehen. Würde es von der Größe passen (habe noch ekien näheren infos gefunden...)

Meint ihr, sie wäre gefährlich gewesen?? (Frage klingt naiv, bin eben Laie...)

Danke schon mal!

snakebite08
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo Sep 01, 2008 10:41
Wohnort: Graz

Beitragvon snakebite08 » Fr Apr 24, 2009 14:10

Ja!

Scheinkobra / Braunschlange = saugiftig!
Wennst sie aufgehoben resp. beträngt hättest, hättest du ein Problem.

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1311
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Beitragvon Don Pedro » Fr Apr 24, 2009 14:14

Giftig ja (gehört zu den Giftnattern -> Elapiden), wird aber in Australien als für den Menschen nicht besonders gefährlich eingestuft, im Gegensatz zu anderen Angehörigen der Gattung.
Glückwunsch zu Deinem Fund, Pseudonaja modesta hat zwar ein riesiges Verbreitungsgebiet, soll aber nirgendwo häufig sein und gilt als bedroht.

snakebite08
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo Sep 01, 2008 10:41
Wohnort: Graz

Beitragvon snakebite08 » Fr Apr 24, 2009 14:18

@Don Pedro

Im Bezug auf die Giftigkeit?


Zurück zu „Natternforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast