Weiße Milben?

Hier finden Diskussionen einen Platz, die in keines der anderen Hobbyforen passen.

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Weiße Milben?

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Fr Mai 04, 2018 17:21

Hallo Gemeinde,

ich habe gerade feststellen müssen das auf meiner Schlange kleine weiße Tierchen krabbeln...
Es sieht von der Form aus wie die Typische Milbe, also Spinnentier.

Ich habe seit 1 1/2 Monaten einen neuen Bodengrund drin. Und vor gut einer Woche habe ich das erste mal Lebendgefüttert, wollte es einmal live sehen...
Mein Verdacht, entweder die Tierchen sind über den Nager oder den Bodengrund mit reingekommen. Kann das sein?

Ah ja, in der Falte unter dem Kopf der Schlange habe ich keine Milben gesehen. So wie ich das mal gelesen habe sind die Blutsauger auch dunkel und nicht weiß, im Anfangsstadium allerdings heller...
Echte Pflanzen have ich in diesem Terrium keine. Nur totes Moos.
Die Tiere sind aber eindeutig weiß und scheinen nur auf der Schlange zu krabbeln und nicht zu saugen. Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1908
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Weiße Milben?

Beitrag von Spielverderber » Sa Mai 05, 2018 19:10

Mit Nagetieren würdest Du Dir mit ziemlicher Sicherheit nur Grabmilben einschleppen, die würden jedoch kein Reptil belästigen. Da müßtest Du als Halter Dir sogar eher Sorgen machen.

Es gibt sogenannte Substratmilben, die man als potentielle Nützlinge betrachten kann. In die Richtung würde ich anhand Deiner Beschreibung erstmal denken. Bei ca. 50.000 bekannten/beschriebenen Milbenarten wäre aber selbst mit einer genauen Beschreibung und einem Foto kaum eine exakte Bestimmung möglich. Jedenfalls nicht für uns Laien.

Telefonier mal mit den Tierärzten in Deiner Gegend und frag nach, ob sich jemand in Punkto Bestimmung an die Sache heranwagen würde, oder einen Kollegen bzw. ein Labor kennt, wo das möglich ist. Dann einige Krabbeltiere z.B. mit einem Streifen Klarsichtklebeband aufnehmen und hoffen, daß der TA unter dem Mikroskop erkennt, was Du Dir da ins Terrarium geholt hast.

Njoerchie
Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: So Jan 03, 2016 16:00

Re: Weiße Milben?

Beitrag von Njoerchie » Sa Jul 28, 2018 16:02

Bei asiatischen Wildfängen (Echsen) scheint es sehr kleine, weiße Reptilienmilben zu geben, die auf den Tieren einen scheinbar weißen Belag bilden (gemeint sind damit unzählige Milben auf den Tieren). Diese Milben sorgen innerhalb sehr kurzer Zeit für einen Massenbefall auch auf vorher nicht befallenen Tieren in benachbarten Terrarien.
Es scheint dabei auch unheimlich schnell zu gehen, bis die neu befallenen Echaen verenden.

Dieses ist so bei einem guten Freund von mir vor einigen Jahren geschehen.
Man sollte also dementsprechend vorsichtig mit Milben sein, die man bisher noch nicht kannte.

Ich möchte hiermit jetzt keine Panik verbreiten - das war der einzige Fall von dieser mir unbekannten Reptilienmilbenart, von dem ich persönlich gehört oder gelesen habe.
Es gibt ja auch durchaus bei Nicht-Schlangen (zum größten Teil sogar Nicht-Reptilien) die Situation, dass sich die jeweiligen Milbenarten auf eine Art oder Gattung beschränken.

LG, Jörg

Antworten