Tipps für Anfänger

Hier findet Ihr Hilfe bei den ersten Schritten in der Schlangenhaltung.

Moderator: Forenteam

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1953
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Spielverderber » Di Jun 26, 2018 19:23

Wenn ein Aquarium möglich war, ist ein Terrarium ebenso möglich. Gerade was das Argument mit dem Bewegungsspielraum angeht.

Die Frage ist, wie lange hattest Du das Aquarium, und warum jetzt nicht mehr? Ist das vielleicht der Grund, warum Deine Eltern so zurückhaltend sind?
mattes.f.2312 hat geschrieben:
Di Jun 26, 2018 18:51
Sie haben gesagt wenn ich mich noch ein halbes Jahr oder länger damit beschäftige und es dann wirklich immer noch will würden sie mit sich reden lassen.
Geduld ist in Deinem Alter schwierig. Aber unvernünftig ist diese Bedingung Deiner Eltern keinesfalls.

mattes.f.2312
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Sa Jun 23, 2018 23:11

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von mattes.f.2312 » Di Jun 26, 2018 19:33

Danke für deine Antwort.

Das Aquarium habe ich nicht mehr weil die Fische sich gegenseitig gefressen haben.

Ich will niemanden dafür verantwortlich machen aber ich hatte mich lange belesen und als es an den Kauf der Tiere ging wurde mir im Zoofachhandel jedes mal wenn ich da war (Da die Fischen nach und nach eingesetzt werden müssen) etwas anderes erzählt welche am besten zusammenpassen, was mich total verunsichert hat und sie sich am Enden gegenseitig gefressen haben. Ich denke also nicht das es daran liegt.

Ich hatte das Aquarium ungefähr 3 Jahre lang.

Wenn sich herausstellt das diese Faszination und der Wunsch weiterhin anhällt habe ich aber kein Problem damit noch ein Jahr oder auch etwas länger zu warten wenn meine Eltern das von mir Verlangen auf jedenfall will ich sie nicht bedrängen.

Ich will halt nur nicht das sie sich komplett gegen dieses Thema stellen und das alles nur aus der negativen Sichtweise betrachten.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2424
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Matthias » Di Jun 26, 2018 22:22

Hallo,
in einem halben Jahr sind die Tiere in Winterruhe. Mit einer Anschaffung solltest du also bis zum nächsten Frühjahr warten. Du hast somit genug Zeit dich in Ruhe zu belesen, Fragen zu stellen falls etwas unklar ist und ggf. schon mal Kontakt zu Züchtern aufzunehmen.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Di Jun 26, 2018 22:39

Ich kann dir da was erzählen. Nach 7 Jahren betteln und flehen nach einer Schildkröte habe ich als einziger meiner Geschwister tatsächlich Haustiere bekommen. Zwei Zwergkaninchen....
Das Ende vom Lied war, dass meine tierliebe Mutter zwei Zimmer und die hälfte von unserem damaligen Garten umgebaut hat, um ihnen viel Fläche zu bieten, ich selbst war damals leider nach kurzer Zeit gelangweilt.
Dank meiner Muter und ihrer Fürsorge wurden die Tiere 11 und 12 Jahre alt.

Was ich damit sagen will, lass dich auf keine Kompromisse ein, überleg es dir gut, genieß die Zeit des Bücher lesens.

Auch nach meinem Auszug aus dem Elternhaus habe ich noch 5-6 Jahre gewartet bis das erste Reptil eingezogen ist.
Ich will damit nicht sagen, dass jeder solange warten muss, aber es gibt auch schöne Zeiten des Vorbereiten und einlesens in besagtes Thema.

Ich habe heute noch drei Bücher über den grünen Leguan zuhause der bis heute mein absoluter Traum ist.
Aber auch Sachen zu akzeptieren und hinzunehemen gehören zum heranwachsen dazu.

Gedult und Hingabe führen zum Ziel, so schwer und unverständlich das auch erscheint.


MfG Tobias

mattes.f.2312
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Sa Jun 23, 2018 23:11

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von mattes.f.2312 » Mi Jun 27, 2018 6:43

Danke für eure Antworten ich werde das alles auf jeden fall berücksichtigen und mich erst einmal in das Thema einlesen.

Nur eine Frage hätte ich noch. Wenn ich mich einlesen will soll ich Bücher über Terraristik nehmen, über Schlangen im Terrarium oder die verschiedenen Arten und Gattungen die man sich halten kann.?

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Volker Ebensberger » Mi Jun 27, 2018 10:46

Ich würde mich erstmal im Netz schlau machen. Über alle Arten die interessant sind. Dort kann man dann eingrenzen wie groß, wann aktiv, wie teuer und wie kompliziert die Haltung ist zb wegen Nahrungsspezialist.

Wenn man dann weiß welche Art es werden soll sollte man noch abklären welche Unterart (falls es mehrere gibt) und erst dann würde ich meine Bestellliste für Bücher zusammen stellen.
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Pizza0406
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Mo Jul 04, 2016 19:30

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Pizza0406 » Mi Jun 27, 2018 11:44

Für den Einstieg und Übersichts Beschaffung würde Ich dir folgendes Buch empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/product/383103 ... UTF8&psc=1

Ich selber habe es mir erst vor 2 Wochen Bestellt und finde das es einen sehr schönen Überblick über viele Arten gibt.

So sind nebens sehr guten Bildern auch sehr einfach und schlüssig wichtige Eckpunkte dargestellt zum Thema Größe, Verbreitungsgebiet und Ernährung.

Vielleicht findest du ja auch noch eine weitere Art die sich lohnt näher anzuschauen.

Als ich mit meiner besseren Hälfte das Thema Schlange angegangen sind haben wir fast täglich unsere Favoriten gewechselt bis wir endlich bei einer Art angekommen sind die uns viel viel mehr Interessierte als alle anderen. Doch obwohl in vielen Artikeln im Netz diese nicht unbedingt als Anfänger Tier gelten so haben wir auch dank des Kontaktes hier aus dem Forum zu einem Halter dieser Art eine Umfassende und schritt für Schritt Begleitung für das erste Tier erhalten.

Deine Eltern werden wenn sie nicht ganz abgeneigt sind vielleicht auch die Liebe zu einer Art finden ;-)

Meine Mutter zum beispiel hat bei uns um Zoo noch nie im Leben der Terrarien Haus betreten und angekündigt uns nicht mehr zu besuchen wenn das Tier eingezogen ist. Tja was soll ich sagen.... Ihr erster Gang bei jedem besuch geht in Richtung Terrarium und fragt uns dann wo sich die kleine denn Versteckt. Wenn wir einen Urlaub planen ist Sie die erste die sich anbietet einmal am Tag zu sprühen / das Wasser zu wechseln. Bald will sie bestimmt auch mal bei ner Fütterung dabei sein. :-D

Grüße,

mattes.f.2312
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Sa Jun 23, 2018 23:11

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von mattes.f.2312 » Mi Jun 27, 2018 13:49

Danke für die Idee mit dem Buch ich habe es mir vor ein paar tagen schon gekauft gehabt aus Zufall da ich mich belesen wollte.


Ich werde mich auf jeden fall erst einmal im Netzt schlau machen.


Vielleicht kann mir aber auch hier schon jemand ein paar arten empfehlen die sich für Anfänger eignen und wo das Terrarium nicht ganz so groß sein muss (ungefähr 100x50x50)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1953
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von Spielverderber » Do Jun 28, 2018 15:12

mattes.f.2312 hat geschrieben:
Mi Jun 27, 2018 13:49
Vielleicht kann mir aber auch hier schon jemand ein paar arten empfehlen die sich für Anfänger eignen und wo das Terrarium nicht ganz so groß sein muss (ungefähr 100x50x50)
Lamprophis / Boaedon

mattes.f.2312
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Sa Jun 23, 2018 23:11

Re: Tipps für Anfänger

Beitrag von mattes.f.2312 » Do Jun 28, 2018 15:27

Danke für deine Antwort, werde ich mir auf jeden fall mal anschauen.

Antworten