Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mi Jul 12, 2017 10:21

Hallöchen,

kennt jemand von euch vielleicht Papers bzw. wissenschaftliche Berichte oder auch nur irgendwelche Ausschnitte aus Veröffentlichungen o.ä. bzgl. Adenorhinos bzw. Atheris barbouri? Recherchetechnisch bin ich leider bis auf http://www.atheris.de/adenorhinos-spec nicht wirklich weiter gekommen.
Ich weiß das die Tiere wohl in 2013 mal importiert bzw. versucht wurde die Tiere zu importieren. Kennt vielleicht sogar jemand einen Halter bzw. ehemaligen Halter? 8-)


Danke schonmal :)

Wolfi

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mi Jul 12, 2017 13:00

Der Richard Mastenbroek hat wohl mal welche importiert ,
bzw.sagte er sowas zu mir.
Ich weiß allerdings nicht ob das wirklich zu Stande gekommen ist.

Abgesehen davon wäre mir zumindest nichts bewußt

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2060
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Matthias » Mi Jul 12, 2017 14:18

Hallo,
hier ist einiges an Literatur gelistet.
Gruß
Matthias

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mi Jul 12, 2017 15:01

-ReNe81- hat geschrieben:Der Richard Mastenbroek hat wohl mal welche importiert ,
bzw.sagte er sowas zu mir.
Ich weiß allerdings nicht ob das wirklich zu Stande gekommen ist.

Abgesehen davon wäre mir zumindest nichts bewußt


Ich weiß auch nur von einem "Importversuch", ob die Tiere in Deutschland (lebend) angekommen sind, weiß ich leider nicht. Versuch ich aber noch in Erfahrung zu bringen. Ich denke es könnte da ähnliche Probleme wie bei A. hispida geben.

Matthias hat geschrieben:Hallo,
hier ist einiges an Literatur gelistet.


Danke dir! Hab ich mich schon durchgearbeitet. :-) War auch etwas was ich beim googeln noch gefunden hatte.

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Do Jul 13, 2017 19:35

Wolfsbraut12 hat geschrieben:Ich denke es könnte da ähnliche Probleme wie bei A. hispida geben.

das kann durchaus sein, bzw ich könnte es mir auch gut vorstellen.
Wobei ich auch sagen muss, dass es da doch so einige Atherinii gibt, die ich lieber in die Finger bekommen würde.
A.mabuensis oder M. hindii z.B.
Aber das hat ja auch immer was mit persönlichem Geschmack zu tun :-)

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Fr Jul 14, 2017 12:28

-ReNe81- hat geschrieben:das kann durchaus sein, bzw ich könnte es mir auch gut vorstellen.
Wobei ich auch sagen muss, dass es da doch so einige Atherinii gibt, die ich lieber in die Finger bekommen würde.
A.mabuensis oder M. hindii z.B.
Aber das hat ja auch immer was mit persönlichem Geschmack zu tun :-)


Atheris mabuensis ist auch wirklich toll! Die Hindii sind jetz nicht so ganz mein Geschmack :oops: :lol:
Soweit ich weiß aber auch beide aktuell nicht (oder nicht wirklich bekannt) in Haltung oder? Weißt du da mehr? 8-)

Nachdem es ja offenbar vor "kurzem" Hispida Nachzuchten gab, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass ich irgenwann mal Hispida und Barbouri pflegen kann. Allerdings nur, wenn ich hoffentlich bald einen entsprechend kühlen und trotzdem als Schlangenraum geeigneten Keller habe. :lol:

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mo Jul 17, 2017 15:39

Nein, leider weder noch :cry:
Für die Hindii gilt aber selbiges wie für die Barbouri was R.Mastenbroek angeht.

Meinst du die Hispidas von Kaja, bzw. die Kaja gekauft hat?
Weisst du ob es echte NZ sind oder nur von einem trächtigen WF Weibchen?
Falls es da wirklich mal stabile NZ gibt, würde ich für Hispidas töten :lol: 8-)
Und für Hispida sind allzu tiefe Temperaturen so weit ich weiß gar nicht nötig.
Die Problematik ist eher die Ernährung und der Ex/Import (bzw an fitte Tiere zu kommen)

Wolfsbraut12
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Do Aug 18, 2016 12:17

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Wolfsbraut12 » Mo Jul 17, 2017 18:34

Nein ich meine keine Tiere von Kaya.
Lukas hat von einem WF weibchen (schon über 3 Jahre in Gefangenschaft) einen Wurf bekommen :) also echte Nachzuchten. Ich fürchte nur noch werden die nich abgegeben :P

Benutzeravatar
-ReNe81-
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mo Feb 21, 2005 12:00
Wohnort: DORTMUND

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon -ReNe81- » Mo Jul 17, 2017 21:05

Der Lukas Striburek oder wie der heißt?
Cool, das sind wirklich gute Nachrichten..
Ich weiß das Kaya zumindest ein Hispida Baby hat.
Aber eventuell ist das der erste Schritt diese Art doch in der Haltung zu etablieren.Sehr geil :-)

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2060
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Adenorhinos barbouri / Atheris barbouri

Beitragvon Matthias » Di Jul 18, 2017 0:17

Hallo,
-ReNe81- hat geschrieben:Aber eventuell ist das der erste Schritt diese Art doch in der Haltung zu etablieren

ich denke nicht, dass sich die Art in der Haltung etablieren wird. Die Haltung von Schneckenfressern ist recht aufwendig, das ist den meisten zu viel Arbeit. Vor allem, wenn man das Futter selbst züchtet. Darüber hinaus spielt die Beleuchtung meistens eine nicht unerhebliche Rolle.
Gruß
Matthias


Zurück zu „Giftschlangenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast