Kobra in Herne entwischt

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Antworten
Njoerchie
Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: So Jan 03, 2016 16:00

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Njoerchie » Mo Sep 02, 2019 17:59

Gabz nebenbei - ich wäre im Fall Herne eh für eine umgekehrte Beweispflicht.
Soll er lückenlos beweisen, dass es NICHT sein Tier ist, ansonsten geht man davon aus, dass es seins ist - es sei denn, in dem Haus hält noch jemand Kobras.

So etwas darf nicht geschehen. Es trifft uns alle. ;)

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Don Pedro » Mo Sep 02, 2019 18:03

Wenn schon kein eigener Giftraum, dann Terrarien aus bruchsicherem Sicherheitsglas.
Die gibt es. Ich denke, zumindest für die wirklich gefährlichen Arten wäre das nicht zuviel verlangt.
Was genau ist unter "bruchsicheres Sicherheitsglas"zu verstehen ?
ESG? VSG? oder ein anderes Produkt?
Wer bietet solche Terrarien an?
Soll er lückenlos beweisen, dass es NICHT sein Tier ist
Das wäre mehr als schwierig - und rechtsstaatlich sehr bedenklich.

Njoerchie
Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: So Jan 03, 2016 16:00

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Njoerchie » Mo Sep 02, 2019 18:42

@Don - VSG, genau. :)

Naja, wenn er all seine Tiere ordnungsgemäß beim Umweltamt angemeldet hat, sollte das ja kein Problem sein, oder?
Naja kaouthia fällt unters WA bzw. Ist besonders streng geschützt laut Wisia.

Soweit den Medien zu entnehmen, sind die meldepflichtigen Tiere, die bei ihm beschlagnahmt wurden, offiziell angemeldet.
Einige weitere anscheinend ebenso, allerdings kann er anscheinend dessen Verbleib nicht nachweisen.

Sollte dem so sein, dann bekommt er sowieso eine saftige Geldstrafe.

Der Rest sollte per Gericht entschieden werden - wie das ausgehen könnte, ließe sich einigermaßen voraussagen. ;)

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Don Pedro » Mo Sep 02, 2019 19:28

Ich weiss, dass Naja kaouthia unter CITES fällt, bisschen kenn' ich mich auch aus.
Allerdings, und das jetzt offtopic, "nur" auf Anhang II (hier bei mir nicht mal meldepflichtig), von "streng" geschützt kann also keine Rede sein. Dass alle asiatischen Kobras in Anhang II sind, hat seine Gründe in der taxonomischen Historie und beruht bei den wenigsten Arten auf tatsächlicher Gefährdung.

Dass der Beweis kein Problem wäre, wenn er seine Tiere alle ordungsgemäss gemeldet hätte, hat nur einen kleinen Schönheitsfehler - er müsste dann eben beweisen, dass seine Meldungen vollzählig sind - die Katze beisst sich hier in den Schwanz.

Ich bat dich noch, mir zu verraten, welche Firma Terrarien in VSG anbietet.....nicht weil ich das für notwendig hielte, sondern weil mich die dazu verwendeten Führungsschienen interessieren würden (6 mm plus)

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1993
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Spielverderber » Mo Sep 02, 2019 20:06

Biete Dich doch einfach in NRW (denn eine bundesweit einheitliche Regelung wird es nie geben) als Sachverständiger für sicherheitsrelevante Aspekte beim zurechtschustern der zukünftigen Gefahrtierverordnung an. Du scheinst Dich mit Giftschlangenterrarien und dafür geeigneten eigenen Räumen ja bestens auszukennen.
Njoerchie hat geschrieben:
Mo Sep 02, 2019 17:59
Gabz nebenbei - ich wäre im Fall Herne eh für eine umgekehrte Beweispflicht.
Der Hinweis auf die Rechtsstaatlichkeit kam bereits. Würdest Du auf Deine Rechte verzichten, nur weil irgendwer anders der Meinung ist, das sei schon angebracht und ok so?

Andersherum, als Gedankenspiel, wenn es eben nicht nur nach Deinem Willen in diesem speziellen Fall ginge... Du wirst von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, nur mit dem mündlichen Hinweis, Du hättest die Geschwindigkeit um 50km/h übertreten. Nun liegt es an Dir zu beweisen, daß es nicht so war. Viel Spaß.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2575
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Matthias » Mo Sep 02, 2019 20:43

Hallo,
das Tier wurde erfolgreich eingefangen. Ich denke wir können das Thema nun etwas abkühlen und dann ruhen lassen. Über Anbieter von Terrarien aus Sicherheitsglas, der Gestaltung der eigenen Räumlichkeiten sowie den Grundlagen des deutschen Rechtssystems könnt ihr euch gerne in einem oder mehreren neuen Threads unterhalten ;-)
Gruß
Matthias

Rbn
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Rbn » Sa Sep 07, 2019 13:26

Gefahrtiergesetz in NRW jetzt von Schwarz Gelb geplant.... : https://www1.wdr.de/nachrichten/gefahrt ... ShgUMWG8JM

Wer hätte denn damit nur gerechnet?

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2575
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Kobra in Herne entwischt

Beitrag von Matthias » Sa Sep 07, 2019 17:04

Hallo,
Ruhe bewahren. Da wird erstmal nur eruiert, ob man sowas braucht. Das hat man vor ein paar Monden schon einmal getan und entschieden, dass es zu teuer ist.
Gruß
Matthias

Antworten