Thamnophis sp. Stoffwechsel

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Antworten
Rbn
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Thamnophis sp. Stoffwechsel

Beitrag von Rbn » Fr Mär 15, 2019 2:13

Hallo zusammen,

ich denke derzeit über eine Neuanschaffung nach und dabei tauchten bei der Recherche große Fragezeichen auf. Konkret geht es um Thamnophis sirtalis infernalis. Dazu konsultiere ich derzeit das Buch "Strumpfbandnattern Lebensraum Haltung Zucht" von M. Hallmen und J. Chlebowy. Dort wird erläutert, dass der hohe Stoffwechsel von Thamnophis sp. eine Haltung in einem schön und reichhaltig eingerichteten Terrarium de facto vereitelt (zumindest ließt sich das so, denn z.B. die Haltung auf Buchenspähnen etc., die meiner Meinung nach sehr unästhetisch sind, in eine Art "Steriltarrarium" wird dort stark empfohlen). Jetzt wollte ich mal die Halter von Thamnophis sp. fragen: Ist es wirklich so schlimm? Kennt ihr einige Gegenbeispiele von schön eingerichteten Terrarien, wo es lange Zeit gut klappt (natürlich nicht mit unendlichem Aufwand), die ich mir mal ansehen könnte? Oder habt ihr Tipps, wie ich ein Terrarium einrichten könnte, dass dieses Problem aushebelt?

Sollte es wirklich so schlimm sein wie es dort steht, sodass diese wunderhübschen Schlangen nicht in einem ebenfalls ästhetisch ansprechendem Terrarium zu halten sind, würde ich die Anschaffung sicherlich nochmal überdenken. Ich baue das Terrarium ja nicht, damit ich mich beim bewundern der Tiere jedes mal darüber ärgere diese nur auf unästhetischen Buchenspähnen oder gar Nagerstreu zu sehen.

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2497
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Thamnophis sp. Stoffwechsel

Beitrag von Matthias » Fr Mär 15, 2019 12:52

Hallo,
ich hab auch bei dieser Art naturnahe Terrarien gesehen. Mir lebendem Bodengrund werden Ausscheidungen zügig kompostiert.
Gruß
Matthias

Rbn
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: Mo Aug 28, 2017 22:03

Re: Thamnophis sp. Stoffwechsel

Beitrag von Rbn » Sa Mär 16, 2019 0:14

Danke Matthias!
An lebenden Boden habe ich noch garnicht gedacht. Das ist vielleicht mal einen Versucht wert. Danke dir!

Antworten