Python regius/ Merkwürdige augenstruktur und vermeintlicher milbenbefall/ bitte um schnelle Hilfe

Diskussionen zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Bitte bedenkt, dass dieses Forum kein Ersatz für einen Besuch beim Tierarzt sein kann.

Moderator: Forenteam

Antworten
Schlangen nooby
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jan 25, 2019 2:52

Python regius/ Merkwürdige augenstruktur und vermeintlicher milbenbefall/ bitte um schnelle Hilfe

Beitrag von Schlangen nooby » Fr Jan 25, 2019 3:32

Hallo erstmal und einen wunderschönen!

Ich habe jetzt seid knapp einer Woche einen Python regius (NZ. November 2017) und habe heute zum ersten mal merkwürdige graue Linien( Striche) in oder eher gesagt auf den Augen entdeckt. Ich weiß das es bei milbenbefall zu begleit parasiten kommen kann wie b.w fadenwürmern (Filarien) nun Frage ich mich ob er oder sie möglicherweise unter eben diesen leidet. :/

Habe sie vor 2 Tagen das erste mal gefüttert mit Frostfutter (2× XXL Mäuse) und auch sonst bemerke ich kein abnormales verhalten. Selbst mit den Stress vom "umzug" in ein neues Zuhause bzw neues Terrarium hat sie sehr gut gemeistert. Sie ist recht zutraulich und ich brauche weder einen hacken noch Handschuhe um sie sicher zu händeln und das obwohl sie keineswegs an die Hand oder ans händeln gewöhnt ist.

Ps: ich habe nicht vor sie an die Hand zu gewöhnen ich hole sie lediglich für die Fütterung oder Reinigung des Terrarium aus ihrer Behausung.


Können könnte ich bisher nur einmal erkennen und da könnte es auch ebenso gut eine fruchtfliege gewesen sein da bei einem Wasserbad keine mehr sichtbar waren und das ist ja soweit ich weiß eine gute methode um milbenbefall festzustellen wenn es noch nicht besonders auffällig ist .


Schon mal im voraus vielen Dank für eure antworten <3

Und ich fahre selbstverständlich mit ihr nochmal zum Tierarzt und lass das abchecken aber TA geben meiner Meinung nach zu schnell starke Medikamente oder Chemikalien ( wie beim Menschen halt auch) .


Ich habe bereits den Beitrag auf reotiliendoktor.com gelesen:
http://www.reptiliendoktor.com/krankhei ... enwuermer/

Benutzeravatar
Vale_Hugo
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Do Okt 11, 2018 9:53
Wohnort: Sachsen

Re: Python regius/ Merkwürdige augenstruktur und vermeintlicher milbenbefall/ bitte um schnelle Hilfe

Beitrag von Vale_Hugo » Fr Jan 25, 2019 9:32

Hallo,

kurze Zwischenfrage: Wenn du das Tier gerade erstmals gefüttert hast, ist es sicher noch nicht lang bei dir??? Ich würde hier in jedem Fall mit dem Züchter oder Händler sprechen!

Aber dem Tier muss natürlich geholfen werde, da vermutlich die Milben der Auslöser für die Würmer sind, muss zuerst mal die Ursache eliminiert werden. Ich würde hier zum TA gehen (um deine Theorie bestätigen zu lassen). Außerdem würde ich direkt nach Raubmilben fragen um die Schlangenmilben los zu werden.
Was man im Anschluss gegen die Würmer tun kann, wird sicher dein TA beantworten.

Als kleiner Tipp.. ich würde bei einem Python regius in dem Alter langsam auf Ratten umstellen. Mäuse werden irgendwann nicht mehr größer. :-)

Schlangen nooby
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jan 25, 2019 2:52

Re: Python regius/ Merkwürdige augenstruktur und vermeintlicher milbenbefall/ bitte um schnelle Hilfe

Beitrag von Schlangen nooby » Fr Jan 25, 2019 15:07

Erstmal vielen Dank für deine Antwort <3

Ich werde nachher gleich zum TA mit ihr fahren und dann auch nach raubmilben fragen, danke für den Tipp.


Ich werde auch auf jedenfall mit Ratten weitermachen, die Mäuse waren erst mal nur um zu gucken welche Größe sie frisst und beim Händler würde sie zuvor ebenfalls mit Mäusen (sogar nur XL) gefüttert.


Vielen dank nochmal das du dir die zeit genommen hast

Antworten