Wer mag schon Broghammerus????

Diskussionen zur Systematik und Taxonomie von Reptilien, Amphibien und Wirbellosen

Moderator: Forenteam

Gesperrt
domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Wer mag schon Broghammerus????

Beitrag von domino » So Feb 02, 2014 18:40

Hallo Zusammen,

wie einige von Euch bereits wissen gibt es einen Ersatznamen für den vermeintlichen Gattungsnamen Broghammerus (für den Netz- und Timorpython). Er heißt Malayopython. Wer also nicht möchte, dass seine Tiere auf Broghammerus hören, darf sie fortan so nennen. Ebenfalls neu, jedoch bereits uralt ist der Name, der nun für eine Gruppe von früheren Morelia's gilt: Simalia Gray, 1849. In der Gattung Simalia sind enthalten: amethistina, boeleni, clastolepis, kinghorni, nauta, oenpelliensis und tracyae.

Die Arbeit in der das alles passierte ist folgende:

Reynolds, R. Graham, Matthew L. Niemiller & Liam J. Revell. 2014. Toward a Tree-of-Life for the boas and pythons: Multilocus species-level phylogeny with unprecedented taxon sampling. Molecular Phylogenetics and Evolution 71: 201–213.

http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 0313004284

Viele Grüße,
Wulf

echis05
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Sa Nov 18, 2006 22:22

Beitrag von echis05 » So Feb 02, 2014 20:39

hi


wurde auch langsam Zeit :-D .

krelli
Mitglied
Beiträge: 442
Registriert: Mo Jan 11, 2010 8:07

Beitrag von krelli » Mo Feb 03, 2014 8:08

Simalia boeleni???
Ich dachte es heißt Lenhoserus boeleni :lol:

Im Ernst. Danke für die Info ;-)

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Beitrag von calgy » Mo Feb 03, 2014 17:35

Hi,

wie kommt es zu Malayopython? Ich meine, wenn man den Netz- und Timorpython beide in die selbe neue Gattung schiebt, ergibt das einen Sinn außer dass der Name schöner ist?
MfG Sebastian

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Feb 03, 2014 17:43

@Sebastian, spiel der Sinn eine Rolle? Hauptsache ist doch dass der furchtbare Broghammer Name weg ist :D Der Timorpython kommt ja auch nicht auf Timor vor ;) Aber in einer älteren spanischen Arbeit tauchte bereits der Begriff pitón malayo auf. Wahrscheinlich deshalb. Aber eine Etymologie ist nicht angegeben...Aber die Autoren schreiben:
...we ascribe the genus name Malayopython (Appendix 415 A) to the clade containing the species M. reticulatus and M. timoriensis, after the location of the neotype of M. reticulatus reticulatus in Rengit, West Malaysia (Auliya et al., 2002) [holotype is lost, Kluge 1993].Within this genus, we found support for distinction between two species M. reticulatus and M. timoriensis

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Beitrag von calgy » Mo Feb 03, 2014 17:45

Ne bin ganz deiner Meinung, nur ich dachte einfach den Namen ohne neue Erkenntnisse zu ändern wär nicht drin. Dass ein früherer Name nicht berücksichtigt wurde ist natürlich ein Grund.
MfG Sebastian

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Feb 03, 2014 17:48

Nunja, wenn der ursprüngliche Name nicht gültig ist gibt es ihn aus nomenklatorischer Sicht de facto nicht also muss auf Grundlage der Erkenntnis, dass der Netzpython nicht in die Gattung Python gehört ein (neuer) Name her. Und da ist er... :)

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1438
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Beitrag von Don Pedro » Mo Feb 03, 2014 18:02

Da fehlt mir jetzt diese neue Arbeit von Reynolds et al., und deshalb meine Frage:
-warum genau, aus welchen Gründen ist Broghammerus nun ungültig?
Gibt's dafür ganz klare, von den Nomenklaturregeln herrührende Gründe?

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Feb 03, 2014 18:09

Vielleicht weil es ein Hosername ist und diese gem. dem Vorschlag von Kaiser et al. (2013) ignoriert werden ;-) Zwar ist die Begründung, die von Reynolds et al. (2014) gegeben wird nicht ganz richtig, da der Name kein nomen nudum ist, aber es ist zumindest ein nomen dubium. Aber hey, was solls, kaum einer wird ihn noch verwenden, wenn es doch einen viel schöneren neuen Namen gibt :-)

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1438
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Beitrag von Don Pedro » Mo Feb 03, 2014 18:23

Naja, nomen dubium liegt im Ermessen des Betrachters - und da gäbe es Beispiele von gleichermassen dubiosen wie unangebrachten Namen zuhauf - nicht nur von Hoser.

Also mehr ein Akt kollektiven Ungehorsams, resp. kollektiver Ignoranz - sozusagen ein "Notwehr-Akt".
Ich geh' da aber durchaus gern mit.....

Gesperrt