Lichtsteuerung für Terrarien

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mi Jun 13, 2018 10:48

Ich werde aus deinem Posting nicht schlau, bitte erzähl doch was dazu.

MfG Tobias

AtomicArmageddon
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Fr Mär 17, 2017 15:05

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von AtomicArmageddon » Mi Jun 13, 2018 14:52

Viel zu erzählen gibt es nicht:

Es sind keine Tiere drin.
Ich muss noch die Trennwände fertigstellen, das wird wohl noch so 3-4 Monate dauern.
Viel überflüssiger technischer Firlefanz den ich nun testen kann.
Die Zeit bis zur Fertigstelleung kann ich nun die möglichen Bepflanzungen testen für die technisch erreichbaren Parameter.

Benutzeravatar
Uwean
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Do Sep 07, 2017 0:41

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von Uwean » Mi Aug 01, 2018 22:57

AtomicArmageddon hat geschrieben:
Mi Jun 13, 2018 14:52
Viel zu erzählen gibt es nicht:

Es sind keine Tiere drin.
Ich muss noch die Trennwände fertigstellen, das wird wohl noch so 3-4 Monate dauern.
Viel überflüssiger technischer Firlefanz den ich nun testen kann.
Die Zeit bis zur Fertigstelleung kann ich nun die möglichen Bepflanzungen testen für die technisch erreichbaren Parameter.
Als mir gefällt es ganz gut wenn jemand sein Terrarium von Anfang plant. Da Nachtlichter anscheinend besser sind ist dimmbar eher ein Muss als eine Möglichkeit. Dimmbar beginnt beim Trafo, Trafos für dimmbare LEDs bekommt man bei Isolicht, IMO gute Qualität, oder bei Amazon in je nach dem. Licht ist Ok aber wie testet man Bepflanzungen? Ob sie mit gedimmten Licht überleben?

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Mi Aug 01, 2018 23:29

"Da Nachtlichter anscheinend besser sind ist dimmbar eher ein Muss als eine Möglichkeit."

Was meinst du damit?

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Aug 02, 2018 9:24

Denke er meint das es besser ist ein Leuchtmittel mit wenig Watt voll laufen zu lassen als eins mit viel Watt zu dimmen. 8-)
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

AtomicArmageddon
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Fr Mär 17, 2017 15:05

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von AtomicArmageddon » Sa Aug 04, 2018 19:44

Uwean hat geschrieben:
Mi Aug 01, 2018 22:57
Licht ist Ok aber wie testet man Bepflanzungen? Ob sie mit gedimmten Licht überleben?
Ich teste derzeit aus wie viel/wenig Wasser die Pflanzen benötigen, inwiefern das Auswirkungen auf die rLF. hat und natürlich wieviel Hitze die Pflanzen vertragen bevor einfach die Blätter verbrennen.
Dazu wird natürlich Position und Stärke der Leuchtmittel verändert und in Erfahrung gebracht wie dann die Temperaturen im Becken sich entwickeln.

Derzeit bin ich aber fast ausschließlich am zurückschneiden der Pflanzen, da die austreiben wie verrückt.

Benutzeravatar
Uwean
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Do Sep 07, 2017 0:41

Re: Lichtsteuerung für Terrarien

Beitrag von Uwean » So Aug 05, 2018 17:48

AtomicArmageddon hat geschrieben:
Sa Aug 04, 2018 19:44


Ich teste derzeit aus wie viel/wenig Wasser die Pflanzen benötigen, inwiefern das Auswirkungen auf die rLF. hat und natürlich wieviel Hitze die Pflanzen vertragen bevor einfach die Blätter verbrennen.
Dazu wird natürlich Position und Stärke der Leuchtmittel verändert und in Erfahrung gebracht wie dann die Temperaturen im Becken sich entwickeln.

Derzeit bin ich aber fast ausschließlich am zurückschneiden der Pflanzen, da die austreiben wie verrückt.

Pass auf den Pflanzen reagieren sehr langsam auf Temperatur Verändungen.
Man sieht es ihnen nicht an wen es zu warm für sie ist.

Antworten