Nach fütterung gestorben

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Antworten
StephanS88
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sa Aug 04, 2018 17:10

Nach fütterung gestorben

Beitrag von StephanS88 » Sa Aug 04, 2018 17:44

Totfütterung.. meine Korni ( Name Jope ) habe ich seit ca 8 Jahren zusammen mit ( Kalle ) in einem Terra. Jope war das Weibchen und von Haus aus schwächer kleiner und dünner als Kalle obwohl sie gleich alt und gleich viel zu fressen bekommen haben. Habe sie gestern gefüttert Kalle zuerst - zuerst hat er die maus verweigert aber bei Kalle muss ich manchmal mit der Maus spielen damit der sie würgt dann frisst er sie auch also habe ich mir nichts weiter gedacht und die 2te hat er auch gleich gepackt ohne meine Nachhilfe. Ihm geht es auch noch gut mache mir zwar sorgen und schaue immer wieder was er macht. Jope dagegen hat immer verweigert aber auch immer ohne meine Hilfe gefressen aber meistens hat jope die Mäuse von hinten aus gefressen tat sich schwer aber hat immer geklappt. Gestern auch die erste maus von hinten und die 2te maus normal vom kopf aus. Heute ist mir aufgefallen das jope ihr Maul weit geöffnet hat und es trat extrem viel speichel aus. Sie hat sich bisschen gewindet und ich natürlich gleich Google was das sein kann habe nichts gefunden außer das es Parasiten sein könnten die ich aber mal ausschließen möchte oder eine Lungenentzündung. Also weiter beobachtet was jope macht. Es sah nach ner Qual aus. Es sah aus als würde sie spucken wollen und es sah so aus als würde die 2te maus die sie gefressen hat auch schon ein bisschen Richtung mund gewandert zu sein aber die 1ste maus sah mir so aus als wäre sie zu weit an Richtung schwanzspitze und noch total dick..Nach ner halben Std als ich zum ersten mal die Probleme sah war sie auch schon gestorben und ihr kopf war total blass. Was könnte das sein habe ich was falsch gemacht habe sie ja schon fast 10 Jahre und Kalle ist im gleichem Terra und hat die gleichen Mäuse gefressen. Kann es sein weil jope die maus falsch rum gefressen hat das sich ein Bein der Maus in die lunge gebohrt hat oder war die maus schlecht. Ich habe sie nicht vergammeln lassen. Was ist mit meiner jope passiert kann mir jemand weiter helfen. Das lässt mir keine Ruhe ich muss wissen wieso meine Liebe jope tot ist
MfG

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2429
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von Matthias » Sa Aug 04, 2018 17:49

Hallo,
wenn du wissen willst, woran das Tier gestorben ist, musst du es von einem reptilienkundigen Tierarzt obduzieren lassen.
Gruß
Matthias

StephanS88
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sa Aug 04, 2018 17:10

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von StephanS88 » Sa Aug 04, 2018 17:52

Ja ich weiß Aber ich will das nicht. Ich habe auch ein Grab für sie :/ vielleicht hätte jmd das gleiche und kann mir sagen wieso :/

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von Spielverderber » Sa Aug 04, 2018 17:56

Eine gute Adresse für sowas ist Exomed.
http://exomed.de/images/Downloads/Einse ... 6_2018.pdf
In diesem Formular oben bei Probenmaterial "Sektionstier" ankreuzen, und dann weiter unten bei Reptilien "Sektion, Histologie, Mikrobiol. Unters.".

Bitte auch hier den Punkt "Pathologische Untersuchung" beachten.
http://exomed.de/index.php/proben

Wenn Du keine Sektion willst, wirst Du niemals mit Sicherheit erfahren woran sie gestorben ist.
Aus der Ferne können wir anhand Deiner Beschreibung nur eins tun: raten.

StephanS88
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sa Aug 04, 2018 17:10

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von StephanS88 » Sa Aug 04, 2018 17:57

Rate bitte und danke für die Seite
MfG Stephan

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von Spielverderber » Sa Aug 04, 2018 18:03

Es hilft Dir nicht wenn ich jetzt rate. Ich würde mir allerdings erstmal Gedanken machen, warum das verstorbene Tier so deutlich kleiner, dünner und schwächer war. Ein "schwach" wirkendes Tier hätte ich schon vor langer Zeit in ein seperates Terrarium gesetzt und diverse Laboruntersuchungen in die Wege geleitet.
Da keiner von uns eine Glaskugel hat, kann auch niemand eine Ursache ausschliessen, die das noch lebende Tier nicht ebenso über kurz oder lang betreffen könnte. Egal was ich nun rate, es läuft immer wieder auf's selbe hinaus. Das noch lebende Tier einem Tierarzt vorstellen... Rachenabstrich und Antibiogramm... in lockeren Abständen zwei, drei Kotproben und diese dann auch auf Cryptosporidien testen lassen... oder eben doch die Sektion, dann muß am anderen Tier nicht herumgedoktort werden und man kann es im Fall der Fälle direkt gezielt behandeln.

StephanS88
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sa Aug 04, 2018 17:10

Re: Nach fütterung gestorben

Beitrag von StephanS88 » Sa Aug 04, 2018 18:08

Mit Kalle gehe ich auf jeden Fall zum TA und das Terra habe ich heute geputzt so weit es mir halt möglich war. Habe mir nie Gedanken gemacht das etwas nicht stimmen könnte weil sie aufgeweckt war neugierig beide waren nie krank also für mich zu erkennen. Habe deine Seite angeschaut und mir deinen Rat zu Herzen genommen. Danke dir schönes Wochenende

Antworten