Vergesellschaftung

Hier geht es um die Haltung von Nattern.

Moderator: Forenteam

Quellehase
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo Dez 24, 2018 0:42

Vergesellschaftung

Beitrag von Quellehase » Mo Dez 24, 2018 0:47

Ich habe 4 kornnattern(4,4,3 und 2 jahre alt) und mein freund hat jetzt eine rotknievogelspinne..... wir haben 2 terrarien und überlegen nun, ob wir die tiere in ein gemeinsames Terra setzen können

Wer kann mir eigene erfahrungen diesbezüglich nitteilen?

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1980
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Spielverderber » Mo Dez 24, 2018 0:59

Bei einer Vergesellschaftung der Kornnattern sollten die Geschlechter der erste entscheidende Faktor sein.

Eine Vergesellschaftung der Kornnattern mit einer Vogelspinne steht hier hoffentlich nicht zur Debatte?

Quellehase
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo Dez 24, 2018 0:42

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Quellehase » Mo Dez 24, 2018 1:03

Die kornnattern leben schon lange in EINEM Terra.

Die Spinne hat die gleichen Bedingungen an ihren Lebensraum, deshalb überlegen wir eine Vergesellschaftung

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1980
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Spielverderber » Mo Dez 24, 2018 1:44

Ach sooo, na dann ist das natürlich vollkommen ok. Einfach rein mit der Spinne, passt schon.
Wenn es ein Problem ist zwei Terrarien zu betreiben, solltet Ihr darüber nachdenken, direkt noch eine Mäusezucht mit reinzusetzen. Dann können die Schlangen sich problemlos selbst versorgen, und auch für die Vogelspinne ist sicher von Zeit zu Zeit eine Maus übrig. Doch, ich finde Vergesellschaftung toll! :roll:

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von jotpedepunkt » Mo Dez 24, 2018 10:49

das ist hoffentlich ein Fake.Beitrag ?!?

Falls nicht, wäre Spielverderber nur hinzuzufügen:

NEIN, Kornnatter und Rotknie-Vogelspinne (also vermutlich Brachypelma smithi ?) haben NICHT die gleichen Haltungserfordernisse.



jotpede

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2477
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Matthias » Mo Dez 24, 2018 11:39

Hallo,
bitte sachlich bleiben.

Eine Vergesellschaftung ist nicht möglich, da die Tiere aus verschiedenen Lebensräumen kommen und verschiedene Ansprüche an ihr Terrarium haben.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
rené782
Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: Di Jun 07, 2016 6:21

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von rené782 » Do Dez 27, 2018 13:24

Fall dies doch erst gemeint war:

Selbst wenn die Bedingungen (und tatsächlich überlebt eine Rotknievogelspinne wahrscheinlich über Jahre "Kornnatterbedingugen", solange die Kornnattern nicht überwintert werden) für beide Arten im Terrarium absolut passend wären, ist das doch für die Spinne ein enormer Stress, wenn dauernd Reptilien versuchen sich ihres Unterschlupfes zu bemächtigen und hereinlauern.

Spätestens bei einer Häutung können (und wird das über kurz oder lang auch) solche Stressfaktoren das sofortige Ende der Gemeinschaft bedeuten weil die Spinne das nicht überlebt.

Dazu kommt das soeine Spinne von der Größe her gut ins Beutespektrum der Schlangen passt, auch wenn es nicht allzu wahrscheinlich ist ist es sicher nicht auzuschliessen das nach der Spinne geschnappt wird, sie evt. gar kurzum verspeisst wird.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1980
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Spielverderber » Do Dez 27, 2018 19:53

Wirbellose, speziell Spinnentiere, passen nur bedingt ins Beutespektrum adulter P. guttatus. Mal davon ab, daß die beiden eben nicht die selben Anforderungen an die Haltung haben, würde ich mir eher Gedanken machen wie eine Kornnatter im worst case auf das Gift der Spinne reagiert.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Do Dez 27, 2018 20:49

Vielleicht zum Ausgleich nen adulten Tigerpython mit rein? :idea:

flo92
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Fr Jun 22, 2018 2:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Vergesellschaftung

Beitrag von flo92 » Do Dez 27, 2018 22:14

Ich weiß ich bin selbst noch relativ neu in der Terraristik aber zum Thema Vergesellschaftung von Terrarientieren gibt es doch wirklich viele Informationen und ich hab zwar jetzt nicht geschaut, aber genügend Threads darüber gibt es auf jeden Fall auch. Mit Spinnen kenn ich mich zwar nicht aus, aber wenn ich hier aus den Antworten schon lesen kann, Das die Haltungsbedingungen nicht gleich sind erübrigt sich die Frage nach Vergesellschaftung sowieso. Ich denke, die Anforderungen, die meiner Meinung nach nötig sind um unterschiedliche Arten zu vergesellschaften (selbstverständlich dann aber mit gleichen haltungsbedingungen), werden nur wenige haben.

Antworten