Schuppenlose Zuchtformen

Diskussionen zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten. Bitte bedenkt, dass dieses Forum kein Ersatz für einen Besuch beim Tierarzt sein kann.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Schuppenlose Zuchtformen

Beitrag von jotpedepunkt » Mo Feb 19, 2018 21:21

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben: Das hätte ich dann doch gerne mal erklärt bekommen. Denn ich war bisher immer der selben Meinung wie Claus. Und das nicht nur auf den Schäferhund bezogen.

MfG Tobias
Da es sich hier um ein Terraristik-Forum handelt,ist hier wohl nicht der richtige Platz. Wenn Sie fragen haben, gerne per PN

mfg
jotpede

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2424
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Schuppenlose Zuchtformen

Beitrag von Matthias » Mo Feb 19, 2018 23:39

Hallo,
peregrinus hat geschrieben:gerade habe ich mich wieder mit dem schuppenlosen Königspython beschäftigt, dem Morph, den man "Scaleless" nennt. Dabei habe ich gelesen, dass das "scaleless" auch bei anderen Arten wie Kornnattern auftaucht. Gerade bommt auch eine Variante beim regius, die "scaleless head" heißt.
Die gibts schon länger, werden aber jetzt so langsam erschwinglich. Für die ersten komplett schuppenlosen Königspythons standen sechsstellige Summen im Raum (wie für die ersten Albinos damals auch).
peregrinus hat geschrieben:Was mich sehr aufwühlt, ist dass ich im englischen Netz darüber überhaupt nichts negatives finde.
Es gibt auch im deutschsprachigen Raum Halter und Züchter, die diese Morphe vehement verteidigen.
peregrinus hat geschrieben:Das ist doch Quark, oder?
Ich sag jetzt mal ganz politisch unkorrekt: Was erwartest du von einer Nation, in der die Rackhaltung oder unterdimensionierte Terrarienhaltung das Maß der Dinge bei der breiten Masse ist? Da zeigen sogar die YouTube-Heros stolz totkranke Tiere auf ihren Kanälen und werden noch für die tollen Tiere gefeiert. :roll:
Seppuko hat geschrieben:Bei Crotalus gibt es das auch, die Viecher sind erstens verdammt hässlich und die Natur hat sich bei der Beschuppung der Tiere sicher was gedacht.
Vor allem sieht der Schwanz ohne die Rassel aus wie ein Penis :roll:


Für mich ist die "scaleless"-Morphe (auch Teil-schuppenlos) eindeutig eine Qualzucht. Es hat einen Grund, warum die Tiere Schuppen haben. Mit dem Urgedanken der Terraristik hat der Morphenwahn und die oft damit einhergehende, weniger hübsche Unterbringung der Tiere, (in meinen Augen) nichts zu tun. Terraristik ist mehr, als einfach nur ein Reptil besitzen!
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Schuppenlose Zuchtformen

Beitrag von peregrinus » Mi Feb 21, 2018 21:15

Hallo Leute,

ich habe es einfach nicht dazugeschrieben, weil ich dachte, dass es hier sowieso jeder so sieht, aber noch mal der Vollständigkeit halber: Schuppenlose Schlangen finde ich ganz, ganz furchtbar! Und ich weiß auch, wie es dazu kam, dass so eine Perversität sich auch noch einer Beliebtheit erfreuen kann. Ich wollte nur wissen, inwiefern diese Tiere gesundheitlich beeinträchtigt sind.
Matthias hat geschrieben: Ich sag jetzt mal ganz politisch unkorrekt: Was erwartest du von einer Nation, in der die Rackhaltung oder unterdimensionierte Terrarienhaltung das Maß der Dinge bei der breiten Masse ist? Da zeigen sogar die YouTube-Heros stolz totkranke Tiere auf ihren Kanälen und werden noch für die tollen Tiere gefeiert. :roll:
Oh je, ich hab mich bei solchen Videos auch schon gefragt, warum Züchter zeigen, wie sie zu schwache Jungtiere aus den Eiern schneiden und erklären, dass sie der Schlüssel für eine neue Zuchtlinie sind.

Und die Klapperschlange sieht völlig panne aus :-o

Benutzeravatar
Hummel128
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Di Feb 03, 2015 9:27

Re: Schuppenlose Zuchtformen

Beitrag von Hummel128 » Do Feb 22, 2018 9:13

Normalerweise würde man denken das Tiere wäre krank, so faltig und schuppenlos wie es daher kommt.
Aber nein, sowas kreiert man sich um es für teuer Geld zu verticken. Und ich frage mich immer wieder wie zum Henker man sowas allen ernstes schön finden kann??? Warum will man sowas??? Was für Gehirnwindungen müssen denn da bei einem verdreht sein??? Ich werde es nie begreifen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das dieses Tier in freier Wildbahn alt werden würde. Alleine die helle Haut müsste unter der Sonne doch schaden nehmen? Zumindest würde ich das jetzt einfach mal vermuten.
LG Anke

Antworten