Buchempfehlungen und andere Fragen....

Diskussionen um Insekten, Spinnentiere und andere Wirbellose.

Moderator: Forenteam

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von Kallabow » So Dez 13, 2015 14:03

Hallo zusammen!
Da ich jetzt dem Terrarienfieber verfallen bin, möchte ich mir gerne einen lang gehegten Wunsch erfüllen: eine Brachypelma albopilosa. :-D Ich habe, um die erste Neugier zu stillen, vor ein paar Jahren zwei GU-Ratgeber zum Thema Vogelspinnen gekauft.... da es nun aber doch ans eingemachte gehen soll, wäre es schön, wenn ihr mir ein paar Bücher zu Thema empfehlen könntet.... Ich denke nicht, dass die Haltung so schwer ist, aber ich möchte halt auf der sicheren Seite sein...
Dann habe ich noch ein wenig im Forum geschnüffelt und in einem Beitrag stand, dass man Vogelspinnen, es ging dort auch um Brachypelma-Art, auch gut in grösseren Terrarien halten kann... Würde in meinem Fall ein 80cm *40cm * 40cm OSB-Terrarium bedeuten... Wäre das möglich, oder ist das zu groß?
Desweiteren habe ich gehört (bitte fragt mich nicht, wann, wo und von wem... das habe ich vergessen :oops: ), dass sich die Brennhaare in der gesamten Wohnung verteilen und man so, praktisch, immer irgendwie in Kontakt mit selbigen kommen kann... Dieser Punkt ist für mich wichtig, da ich einen fast 5jährigen und einen 5 Monate alten Sohn habe...

LG, Sandra

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2271
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von Matthias » So Dez 13, 2015 14:20

Hallo,
zu groß gibt es nicht ;-)

Zum Schutz der Kinder vor der Spinne und der Spinne vor den Kindern, bringst du einfach ein Schloss am Terrarium an, dann können sie die Scheibe nicht öffnen.

Die Brennhaare werden nur freigesetzt, wenn sich die Spinne bedroht/genervt fühlt. Dann beginnt sie mit dem bombardieren. Wenn man jetzt kein extrem nervöses Exemplar hat, dann wird sie selten bis nie bombardieren, wenn man was am Terrarium macht (Futter einbringt, Sprüht usw.).

Es sind nicht viele Haare, die durch das bombardieren freigesetzt werden. Ob und wie stark jemand von euch eine Reaktion auf die Brennhaare zeigt, kann ich dir nicht sagen. Den einen macht es nichts, die anderen juckt es, wenn sie die Haare abbekommen.

Alternativ könntest du dich nach einer baumbewohnenden Art umsehen, die bombardieren nicht. Hier kannst du dir z.B. mal Avicularia ansehen. Die sind recht ruhig und auch pflegeleicht. Benötigen dann aber ein anders strukturiertes Terrarium (Im Idealfall ein Hochterrarium) und etwas anders eingerichtet.
Gruß
Matthias

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von Kallabow » So Dez 13, 2015 14:51

Danke für die Antwort :-D
Ja, ein Schloss muss ich eh anbringen... Tobi (der Große) hat leider zum Glück keinerlei Berührungsängste... auch bei unserer Kornnatter nicht... ist natürlich etwas schwierig ihm klarzumachen, dass, nur weil er es toll findet ein Tier anzufassen, das Tier es noch lange nicht toll findet, aber das klappt schon... muss er sich halt an die Kellerasseln auf der Terrasse halten. :lol: Und in ein/zwei Jahren gibt es dann eine Katze, dann hat er was zum betatschen... :-)

Einige Baumbewohner sind auch in meinem GU-Buch... habe ich mir natürlich auch angeschaut... die Avicularia azuraklaasi find ich auch hübsch... im Endeffekt mag ich sie alle... aber halt besonders die Bachypelma albopilosa, keine Ahnung warum... :roll: Ich werde das nochmal mit meinem Lebensgefährten besprechen... seltsamerweise musste ich bei Spinnen nicht so lange schwärmen, wie bei der Schlange...

Auf die Brennhaare reagieren würde wohl am Ehesten ich... bin allergisch auf Wespen- und Bienenstiche... allerdings nicht so, dass ich keine Luft bekomme... die Stellen werden nur sehr dick und halten sich lange...

Ich werde mich dann mal wieder meiner Recherche widmen... bis neue Fragen auftauchen ;-)
Nochmal danke
LG, Sandra

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von calgy » Mo Dez 14, 2015 10:48

Moin,

hab mir auch am Samstag meine ersten (fünf ;-) ) Spinnen geholt, unter anderem auch eine B. albopilosum Dame von ca. 5cm KL die anderen vier sind noch Spiderlinge. Ist ein sehr ruhiges Tier, hab sie schon einiges ärgern müssten beim Umsetzen ins Terrarium, aber sie hat nicht bombardiert, geschweige denn gedroht oder gebissen.

Das Buch Vogelspinnen von Peter Klaas wird allgemein empfohlen, ich finds auch sehr informativ, ohne mir jetzt anmaßen zu wollen, den Inhalt bewerten zu können.

Mit deiner Allergie wäre ich vorsichtig, also nichts mit der Spinne machen, solange keine zweite Person dabei ist. Du weißt nie wie du auf das Gift reagierst, kann auch heftiger ausfallen als bei einer Wespe (Anaphylaxie). Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, von einer Albo gebissen zu werden.
MfG Sebastian

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von calgy » Mo Dez 14, 2015 10:58

noch ein Foto. :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG Sebastian

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von Kallabow » Mo Dez 14, 2015 11:40

Hallo!
Auch hier nochmal danke für die Antwort :-D

Das Buch wird gekauft...
Wenn ich am Terrarium bin, wird mein Lebensgefährte immer dabei sein, das ist klar... ich möchte meinen Kindern kein Trauma bescheren, falls es mal zum Äussersten kommt...

Deine B. albopilosum ist aber dunkel! Die die ich gesehen habe ist heller... Aber sehr hübsches Tier!

LG, Sandra

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von rené78 » Mo Dez 14, 2015 15:59

Frisch gehäutet sind die Farben immer kräftiger bzw. dunkler. Mit der Zeit blassen die Farben nach.

Peter Klaas "Vogelspinnen" war auch mein erstes Buch, inzwischen arg abgegriffen :-D

Zur Größe kann man noch sagen dass - grade Spiderlinge- schon noch auffindbar sein sollten im Becken, auch finden
ganz kleine Tiere ihr Futter besser.
Bei Bodenbewohneren gibt es ansonsten höchstens ein "Zuhoch", etwas großzügig gefütterte Tiere können Stürzen und Platzen :-(
Bei den üblichen Bodenbewohnern (Brachypelma) würd ich max. 20cm Freifläche über dem Bodengrund empfehlen.

Ein Antihystaminikum da zu haben - auch Cortisonsalbe- ist wirklich sehr zu empfehlen.
Tiere die langfristig sehr wenig gehändelt werden neigen meiner Erfahrung nach schon zu Nervosität und gereiztem Bombardieren
bei Störungen.

Eine frisch gepellte B.auratum Dame:
Bild

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von rené78 » Mo Dez 14, 2015 19:01

Hui, Matthias@ auch Avicularia Unterarten haben Brennhaare ;-) alledings werden die tatsächlich meist nicht so aktiv eingeszt.

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von Kallabow » Di Dez 15, 2015 0:28

So, das Buch ist erfolgreich bestellt. :-D

@rené78: dann muss ich mal überlegen, wie ich das am Besten mache mit der Terrariumhöhe... vielleicht eine niedrigere Decke einziehen, eine Blende davor und den ungenutzten Raum als "Lichtkasten" nutzen.... oder doch ein neues Terrarium... mal sehen... :-D
Und ich werde mal bei meinem Hausarzt nachfragen, welche medikamentösen Erste-Hilfe-Produkte er mir empfehlen kann... dann bin ich gleich auf der sicheren Seite...
Die B. auratum ist ja auch hübsch... konnte heute auch eine B. smithi (adult) und eine B. emilia (ist das richtig? :oops: ) als Spiderling sehen... erstere hat sich ganz toll präsentiert und zweitere war vielleicht so groß wie ein Daumennagel... aber ich bleibe bei meiner B. albopilosum :-D zumindest erstmal... :lol:

Wünsche erstmal eine gute Nacht!
LG, Sandra

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitrag von rené78 » Di Dez 15, 2015 0:39

Brachypelma albopilosa ist durchaus eine (wenn man ihr die Möglichkeit lässt) grabende Spinne, 15-20 cm ungedüngt "Anzuchterde"
(ich selbst neheme für Spinnen ausschliesslich Walderde) als Bodengrund sind schon OK, dann solltest Du mit 40cm Gesamthöhe keine
Probleme haben.
Also lieber reichlich Bodengrund und nicht Oben komplizierte Abhängungen ;-)

Wenn Du empfindlich bist empfehle ich etwas stärkere als die frei verkäuflichen Cortisonsalben.
Tavegil wäre ein frei verkäufliches Antihistaminikum, für den absoluten Notfall als Injektionslösungen.

Ich bin zwar kein Allergiker, da sich soetwas aber entwicklen kann, grad bei wiederholter Exposition habe ich persönlich soetwas lieber da.
Aber der Hausarzt ist der da ganz sicher der bessere Ansprechpartner!

Viel Erfolg !

Antworten